Projekte

Kultur

Krzyzowa Music-Festival

Jedes Jahr im Sommer treffen sich Musiker aus aller Welt in Krzyżowa/Kreisau (Polen), um miteinander zu musizieren, Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam Aufführungen zu realisieren.

Versierte Persönlichkeiten aus der klassischen Musikwelt („Seniors“) erarbeiten mit ausgewählten Nachwuchsmusikern („Juniors“) in zweiwöchigen Workshops ein speziell für das Festival konzipiertes Konzertprogramm.

Die etwa vierzig jungen Künstler studieren diverse kammermusikalische Werke ein, sowohl klassische wie auch moderne Werke werden im Studienrepertoire berücksichtigt.

Wie beim Vorbild des traditionsreichen amerikanischen Kammermusikfestivals Marlboro Music – gegründet von Musikern, die vor dem Hitler-Regime aus Europa geflohen waren - geht es bei Krzyżowa-Music nicht nur um ein Musizieren auf hohem Niveau, sondern auch darum, die Musiker wie auch das Publikum zum Nachdenken anzuregen.

Begleitend zum musikalischen Programmteil finden daher Symposien und Ausstellungen statt, 2017 u.a. zu den Themen „Musiker im Exil“ und „Musiker im Widerstand“.

Krzyżowa/Kreisau als geschichtsträchtiger Ort des Widerstands gegen den Naziterror und als ein Ort der deutsch-polnischen Aussöhnung nimmt dabei gerade heute eine besondere Stellung ein und bietet eine ideale Kulisse für dieses einzigartige europäische Kammermusik-Festival.

Die Erika-Simon-Stiftung gehört zu den Förderern des Festivals.

Konzerte in der Friedenskirche in Jauer

(Jaworskie koncerty pokoju)

Jährlich zwischen Mai und September finden in der Friedenskirche in Jauer (UNESCO Weltkulturerbe) Konzerte statt. Die Konzertreihe trägt den Titel "Friedenskonzerte". Die Erika-Simon Stiftung fördert die Veranstaltungen regelmäßig schon seit deren Beginn.

>>> ZUM PROGRAMM 2019  <<<

© 2020 by Erika-Simon-Stiftung